Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat drei Komponenten: Ökologisch, Sozial und Ökonomisch. Nur wenn in allen drei Bereichen so gehandelt wird, dass nichts und niemand ausgebeutet wird, kann ein Vorhaben langfristig, stabil und zufriedenstellend für alle funktionieren.

 

Ökologisch

Es liegt uns sehr am Herzen, bei dem, was wir tun, Rücksicht auf die Natur zu nehmen. Landwirtschaft ist nur nachhaltig und somit zukunftsfähig, wenn sie die Bedürfnisse von Flora und Fauna berücksichtigt. Niemand ist perfekt - doch wir versuchen, unser großes Wissen über Tiere und Pflanzen, Kreisläufe und Klima so gut wie möglich in den Gemüsebau zu integrieren. Wir wirtschaften biologisch (Anbauverband: Biokreis). Darüber hinaus bietet ein Blühstreifen Insekten und anderen Tieren einen Lebensraum, der in unserer Kulturlandschaft selten geworden ist.

 

Sozial

Zum sozialen Aspekt gehört nicht nur der Umgang mit Menschen, sondern auch unsere Kultur. Ein großes kulturelles Erbe ist die unglaubliche Vielfalt an Sorten (Gemüse, Obst, Kräuter, Blumen) und Nutztierrassen, die im Laufe der Jahrzehnte entstanden sind. In der modernen Landwirtschaft finden diese kaum noch Platz und drohen, auszusterben. Der Grund: Alte Sorten sind lange nicht so ertragreich wie neue Hybridsorten. Wir sind uns der Verantwortung, die wir als Gemüsebauern tragen, bewusst und bauen zum großen Teil Kulturen aus alten Gemüsesorten an. Natürlich schlägt sich das auch etwas im Preis nieder, da wir nicht von unserer Arbeit leben können, wenn wir Alte Sorten zum gleichen Preis wie bei den modernen üblich anbieten. Wir hoffen, euch ist es das wert :-)

 

Ökonomisch

Dass das Prinzip Selber Ernten auch Ökonomisch langfristig funktionieren kann, ist zum großen Teil Eure Verantwortung. Wir haben die Preise so gestaltet, dass sie für euch und für uns fair sind. Das bedeutet, dass wir darauf angewiesen sind, dass ihr diese Preise auch bezahlt. Wir können das nicht kontrollieren, wir vertrauen Euch.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Selber Ernten